Lozovaca - Ein Slivovitz in vollendeter Perfektion

Eine der größten Jäger unter den „Roten“ (Als politische Symbolfarbe waren die Roten das Synonym für die Bolschewiki) war der 1980 verstorbene jugoslawische Staats- und Parteichef Tito. Der Ex-Partisan hatte in fast jeder Republik seines Vielvölkerstaates ein Jagdgut angelegt, in dem er Genossen und Freunde - auch aus dem Westen - im Stil eines mittelalterlichen Fürsten empfing.

Glamouröser Herrscher Jugoslawiens, Diktator, Frauenheld – sein Leben so schillernd wie seine Einladungen zum „Weidmannsheil“.

Lozovaca – eine jugoslawische Spezialität aus dem Anbaugebiet Bereich Sarajewo – war bei Tito und seiner Trinkfestigkeit (Sinn) sehr beliebt, wurde traditionell vor und nach der Jagd und zu kulinarischen Köstlichkeiten gereicht. Und so kam es, dass für diese beliebten Jagdeinladungen Tito seinen eigenen Slivovitz brennen lies, in einer antiken, limitierten Flasche.

Das exklusive Flaschendesign, eine mundgeblasene Nachbildung aus dem 17. Jahrhundert. Da man zu dieser Zeit Spannungen im Glas, die durch zu schnellem Abkühlen entstanden, nur schwer zu beseitigen verstand, wurden vornehmliche bauchige Flaschen geblasen.

Um den Flaschenhals wurde zur Verstärkung ein Glasring gelegt.

In dieser Zeit entstand das Original dieser Flasche.

Die Kunst der Mundbläser verstanden nur wenige. Daher blieb auch die Anzahl der Flaschen stark limitiert, da so eine Flasche viel Zeit, Geduld und körperlichen Einsatz der Handwerkskunst abverlangte.

Genießen Sie einen über 45 Jahre alten, wunderbaren Trester, ein Einzelstück besonderer Art, mit dezentem und einzigartigem, mediterranem Aroma des Lozovaca in antiker, original versiegelter Flasche und Holzkiste.

Zurück zur Übersicht